FSV Zwickau schon wieder

Nach „Sieg Heil“ in der Kabine und NSU-Gesängen in der Kurve hat jetzt, wie der Focus berichtet, Robin Hölzel, Stürmer beim FSV Zwickau eine Geldstrafe und eine vierwöchige Sperre vom Verein erhalten, weil er im Internet kundgetan hatte, dass in seinen Augen Ivy Quainoo, die Siegerin der Castingshow „The Voice of Germany“ keine Deutsche sei. Die in Berlin geborene und aufgewachsene Sängerin, deren Eltern aus Ghana stammen ist als Person of Color für den aus der Nähe der Nazihochburg Chemnitz stammenden Hölzel offenbar automatisch undeutsch. Nazis wie das Freie Netz Köln nehmen diesen Steilpass gerne auf und sekundieren dem Stürmer in seinem Rassismus.

Quainoo selbst gibt sich gegenüber der Stuttgarter Zeitung wenig beeindruckt: „Ich denke, unsere Gesellschaft ist so weit, dass die Hautfarbe bei einer Casting-Show egal ist.“ Allerdings ist sie wie gesagt in Berlin aufgewachsen und nicht in Zwickau. Gerhardt Neef aus dem Präsidium des FSV klingt da im Focus schon weniger optimistisch: „Wir können nicht im Verein nachholen, was die Gesellschaft nur halbherzig betreibt.“ Wobei halbherzig zumindest für Teile des Landes eigentlich auch schon ein wenig übertrieben optimistisch formuliert ist…


3 Antworten auf „FSV Zwickau schon wieder“


  1. 1 Zwickauer 05. März 2012 um 19:35 Uhr

    Gäähhhnnn! Ist die Meldung nun nach über einer Woche auch bei Euch angekommen?

    Seiten ohne Impressum wie diese sind doch nur Spam.

  2. 2 fussballvonlinks 05. März 2012 um 22:31 Uhr

    falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte: ein impressum ist bei einem blog mehr als unüblich…

  3. 3 Zwickauer 06. März 2012 um 9:18 Uhr

    Da bei den Blogs in der Regel die redaktionelle Gestaltung zur Meinungsbildung für die Allgemeinheit im Vordergrund steht (insbesondere bei politisch motivierten Blogs), handelt es sich um Mediendienste, so dass die Impressumspflicht aus § 10 II MDStV folgt.
    Was habt Ihr also zu verbergen wenn Ihr gern verborgenes aufdeckt ???

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.