Skandal beim Schweinske Cup

Medien- und Fanberichten zufolge ist es am heutigen Abend etwa 80 Hools von VfB Lübeck und Hamburger SV in Zusammenarbeit mit der Hamburger Polizei gelungen, die Gewalt beim diesjährigen Schweinske Cup derart eskalieren zu lassen, dass das Turnier abgebrochen werden musste.

Die Polizei schaffte es erst nicht einen Angriff der Hools, die auch vorher schon durch homophobe, nationalistische, antiziganistische und wasnichtnochalles Sprüche aufgefallen waren, auf den St. Pauli-Block zu unterbinden und entschied sich danach dazu lieber auf die Anhänger des Hamburger Stadtteilvereins loszugehen während die rechten Aggroprolls freie Bahn hatten und sich einzelne St. Paulianer_innen greifen konnten bzw. dies zumindest versuchten.

Dass es danach zu weiterer Gewalt in der und auch um die Halle kam und dabei sicher auch Anhänger_innen des FC St. Pauli nicht nur defensiv agiert haben, ist nur eine logische Konsequenz daraus, dass die Polizei von Anfang an nicht geschnallt hat, von wem hier das Bedrohungspotential ausgeht. Wer – wie in diesem Fall – rechte Schläger_innen schützt und sie mehr oder weniger frei herumprügeln lässt, ist a) auf dem rechten Auge zumindest halbblind und zudem voll und ganz dafür verantwortlich, wenn die Lage eskaliert.

Dass es von vornherein eine dumme Idee war, den VfB Lübeck einzuladen, von dem leider nur zu gut bekannt ist, dass dort eine ganze Menge rechtes Pack herumlungert und das nicht erst seit gestern, kommt hinzu… Trotzdem trifft die Hauptschuld auf organisatorischer Seite ganz klar die Hamburger Polizei, die das erstens hätte kommen sehen können und zweitens wenigstens halbwegs angebracht hätte reagieren können. Kein Wunder, dass diese Truppe von uniformierten Raufbolden nicht nur von ganz Berlin gehasst wird…

Einen sehr persönlichen, aber ungemein lesenswerten Bericht gibt es auf dem Blog magischerfc, einen kurzen Kommentar bei Supra und auch die Mopo und der NDR haben schon was am Start. Da wird die Tage sicher noch einiges zu geschrieben werden…

Edit: Interessant auch der Bericht bei Sitzblogade.

Edit 2: Sehr viel Richtiges sagt auch der Artikel auf Publikative.

Edit 3: In der immer größer werdenen Welle von Artikeln sei hiermit der Kommentar des Übersteigers besonders empfohlen!

PS: Fickpisse!


5 Antworten auf „Skandal beim Schweinske Cup“


  1. 1 Lotta 07. Januar 2012 um 20:25 Uhr

    Ja, das war alles ziemliche Scheiße. Dass mensch sich aber auch nicht mal einfach nur über Fußball freuen kann… & wie schnell ein Haufen Idioten alles zerstören kann ist sehr traurig.

  1. 1 FC St. Pauli 11/12 - wirtschafliches Rekordergebnis Pingback am 07. Januar 2012 um 20:19 Uhr
  2. 2 Hallenchaos « Der Kiesel Pingback am 08. Januar 2012 um 4:29 Uhr
  3. 3 Hallenchaos « Der Kiesel Pingback am 08. Januar 2012 um 4:29 Uhr
  4. 4 Budenzauber… | neunzehnhundertzehn Pingback am 08. Januar 2012 um 15:38 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.