Neonaziauflauf bei Viktoria Frankfurt/Oder gegen Babelsberg

Wie auf Indymedia berichtet wird kam es beim Pokalspiel zwischen dem FFC Viktoria Frankfurt/Oder und dem SV Babelsberg 03 am vergangenen Wochenende wie erwartet zu einem wahren Naziauflauf samt entsprechenden Sprechchören:

…Beim Eintreffen der ersten der über 200 angereisten Babelsberger Fans wurden diese mit antisemitischen Sprechchor begrüßt („Jude, Jude, Jude“). Im folgenden versuchten die Neonazis zudem den Babelsberger Block anzugreifen. Es flogen Leuchtmunition und Böller in Richtung der Gästefans. Nachdem die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle gebracht hatte begann das Spiel und weitere Provokationen seitens der selbsternannten FCV-Fans. Die zu hörenden Sprechchöre hatten wenig mit Fussball zu tun. Neben dem besagten „Ruhm & Ehre des FCV“, wurde weitere deutlich rassistische und antisemitische Sprechchöre gerufen, so u.a. „Babelsberg 03 – Arbeit macht frei!“, „Babelsberg 03 – Zecken, Zigeuner, Juden“ sowie Affen-Laute gegenüber einem Spieler des SVB. Später stimmten die „Heim-Fans“ auch noch ein Lied der Lunikoff-Verschwörung des verurteilten Landser-Sängers Michael „Lunikoff“ Regner an. Sanktionen seitens der Polizei oder gar anderer Fans des FFC blieben aus…

Den ganzen Artikel gibt es [hier] und hier noch ein kleiner videographischer Eindruck der Geschehnisse, bei dem die Rufe der Nazis ganz gut zu hören sind:

Und noch ein Video von 2008 als Bonus:


Fußballkaoten aus Cottbus in Frankfurt gegen Babel… – MyVideo


1 Antwort auf „Neonaziauflauf bei Viktoria Frankfurt/Oder gegen Babelsberg“


  1. 1 Es hat sich nichts geändert – Landespokalspiel SV Babelsberg 03 vs. FFC Viktoria « LOVE FOOTBALL, HATE RACISM! Pingback am 30. November 2011 um 11:17 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.