Jungs, wir rächen euch!


ARD und ZDF zeigen die Fußball-WM der Frauen in Farbe und in voller Länge. Das ist zunächst einmal eine gute Sache. Fußball Gucken ist ja in der Sommerpause eher Mangelware und da ist es schön, wenn die Spiele, die es gibt, auch im Free-TV zu sehen sind. Doch was zur Hölle soll dieser Slogan: „Jungs, wir rächen euch!“?!? Das mit den Jungs die männliche DFB-Elf gemeint ist, leuchtet noch ein. Was es aber zu rächen gibt, wenn ein Team einem anderen simpel und einfach sportlich unterlegen ist und zwar zurecht, bleibt schleierhaft. Wie diese Rache vonstatten gehen soll, wo doch diejenigen, die Löws Kicker aus dem Turnier in Südafrika geschossen haben, nämlich das Männerteam des spanischen Verbandes, gar nicht am Turnier teilnehmen. Spanien ist bei der WM in Deutschland überhaupt mit gar keinem Team egal welchen Genders vertreten. Dass Rache für sich genommen auch nicht unbedingt das vernünftigste aller Ansinnen ist, kommt hinzu…

Die größte Frage jedoch ist, wer mir „wir“ gemeint ist. ARD und ZDF vielleicht? Immerhin sind sie ja diejenigen, die diese Werbung in Auftrag gegeben haben. Aber die spielen ja auch nicht mit. Vielleicht werde ja die Kommentator_innen permanent die Ehre der männlichen DFB-Auswahl retten in dem sie im Chor und um die Wette lobhudeln. Wir dürfen gespannt sein… Wahrscheinlicher ist jedoch, dass dieser Satz ungefragt den DFB-Spielerinnen in den Mund gelegt worden ist. Aber ob deren Motivation wirklich irgendwas mit Schweini undsoweiter zu tun hat? Immerhin sind sie seit Jahren deutlich erfolgreicher als die A-Nationalmannschaft der Männer. Die Typen können ihnen eigentlich mal völlig schnurz sein. Bestimmt hat hier nur mal wieder jemand nicht nachgedacht, sondern sich ganz dem Schlandrausch und dem Partypatriotismus hingegeben. Immerhin sind wir alle Deutschland. Da kann auch Birgit Prinz die Ehre von Mario Gomez retten, indem sie massig Tore schießt. Und als nächstes macht dann Angela Merkel mit dem Atomausstieg die andauernde Niederlagenserie von Michael Schuhmacher vergessen, während der Buxtehuder SV in der Frauen Handball Champions League das Vorrundenaus der Männer vom VfB Friedrichshafen in der letztjährigen Auflage der Volleyball Chamions League rächen. Na hoffentlich!


5 Antworten auf „Jungs, wir rächen euch!“


  1. 1 Lisa 23. Juni 2011 um 21:28 Uhr

    Also ich studiere Kommunikationsdesign, kenne mich also mit werbung sehr gut aus. Ich halte selbst nicht viel von Fußball, auch nicht von der WM egal ob männer oder frauen. trotzdem muss ich sagen dass ich diese werbung ziemlich gelungen finde. denn es ist doch eine tatsache dass die frauen in der wm wertung immer besser abschneiden als die männer, zweimal in folge haben sie den titel geholt. zu recht also dieser halb-ernst-gemeinte slogan. und das ist ja grad dr punkt, man darf es sich doch nicht so zu herzen nehmen ;) weitere tatsache ist, dass die frauen wm uns zwar ordentlich auf die nase gebunden wird aber lange nicht so populär ist, denn die meisten (vor allem männer) halten frauen fußball nur für „langweiliges tittengewackel“. ard und zdf müssen also vermitteln dass auch frauenfußball interessant und spannend sein kann um ihre einschaltquotan zu erreichen, und wir könne man das besser als mit einem augenzwinkern und der tatsache dass die frauen nunmal erfolgreicher sind.
    Abr danke für deinen beitrag, bin über google hier gelandet weil ich ein foto vond er werbung gesucht habe :)
    vlt Lisa

  2. 2 Gerhard Stenkamp 28. Juni 2011 um 17:04 Uhr

    Die Aussage „Jungs, wir rächen euch!“ ist übel: Rache bedeutet Selbstjustiz, Selbstjustiz ist letztlich willkürlich!

  3. 3 stephen 10. Juli 2011 um 1:55 Uhr

    „denn es ist doch eine tatsache dass die frauen in der wm wertung immer besser abschneiden als die männer“

    höhö

  4. 4 weingeist 11. Juli 2011 um 19:22 Uhr

    Die Aussage „Jungs, wir rächen euch“ ist falsch. Auch im Falle eines Sieges gegen Japan hätten unsere Mädels (welche ich im Übrigen sehr schätze!) niemals Torres, Puyol, Xavi, Iniesta und Co. besiegt; die dürfen bei einer Damen-WM nämlich gar nicht mitspielen.

    Immerhin werden sie auch niemals gegen sie verlieren.

  5. 5 tee 12. Juli 2011 um 0:24 Uhr

    ach, weingeist. das ist im sinne von „deutschland gegen die ganze welt gemeint“. EURE „mädels“ kämpfen schließlich für die eigene nation und gegen alle anderen. so war das schon immer mit dem nationalismus …

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.