Nachtrag Turbine Potsdam- FCR Duisburg

Weniger schön als das Geschehen auf dem Rasen war die Anwesenheit offensichtlicher Nazis in der Kurve. Zumindest einer der drei Männer, gab seine Gesinnung mit seinem „Vizeweltmeister ’45″-T-Shirt aus dem neonazistischen Wotan Versand (s. [hier]) zu erkennen. Um wen oder was es sich bei der „Buddelcrew“ handelt, liess sich auf die Schnelle leider nicht ermitteln. Sachdienliche Hinweise sind wie immer willkommen.

Keinen Fussball den Faschist_innen!


2 Antworten auf „Nachtrag Turbine Potsdam- FCR Duisburg“


  1. 1 rijkaard 17. April 2011 um 22:58 Uhr

    mal schnell ermittelt: die buddelcrew ist wohl der anhang des „1. fc buddelkasten“, nem freizeitteam aus dem umfeld des jugendclub alpha

  2. 2 jurij 19. April 2011 um 15:39 Uhr

    die typen hab ich schon beim viertelfinalrückspiel gesehen. nur war‘n ’se da nich‘ so eindeutig zuordnenbar gekleidet. krass auf jeden fall, daß sich keine mensch von denen distanziert oder sei isoliert…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.