VFL Autostadt zu Gast in Berlin

Türkiyemspor BerlinVFL Wolfsburg II 2:4

Freitag 20.08.10, 19:00 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Regionalliga Nord (Männer)

Da zeitgleich zu Türkiyemspors erstem Heimspiel der Saison auch der Rote Stern Nordost im Pokal gegen Pulmon Negro ran mußte (und 3:1 gewann), waren einige der sonst üblichen Besucher_innen nicht zugegen. Bekannte Gesichter gab es dann aber doch noch zur Genüge. Und diejenigen sahen dann auch, während die Sonne langsam hinter der Gegentribüne versank, eine muntere erste Halbzeit, bei der Türkiyemspor nicht unverdient in der 36. Minute durch Schalle in Führung ging. Auch in der zweiten Hälfte ging erst mal alles nach Plan und nach schöner Flanke erzielte Steinwarth in der 51. Minute das 2:0. Doch schon im direkten Gegenzug konnte Könnecke für Wolfsburg den Anschlusstreffer erzielen. Von da an spielte nur noch einer: Der Schiedsrichter! Erst überrascht er alle damit, dass er Türkiyemspor einen Freistoß gibt, nachdem einer der Blau-Weißen am Boden liegend einen Wolfsburger am Fuß festhält, dann rutscht er einmal gepflegt aus und schließlich gibt er Wolfsburg einen völlig lächerlichen Elfmeter (noch weit lächerlicher als jener gegen Tebe letzte Woche…), den Wolze dankend verwandelt (55. Minute). Plötzlich war der bisherige Spielverlauf, in dem Türkiyemspor eindeutig feldüberlegen war und Wolfsburg über schöne Ansätze zu gepflegtem Kurzpassspiel selten herauskam, auf den Kopf gestellt. Dass die Niedersachsen dann kurz vor Schluss noch durch Thölke und erneut Könnecke sogar noch auf 4:2 erhöhen konnte und auf der anderen Seite Ahmetcik mit Gelb-Rot vom Platz fliegt, war da eigentlich nur konsequent. Wobei die zweite gelbe Karte total klar ging, die erste jedoch war vollkommen unnötig. Schöne Scheiße!

Hoffentlich geht die Saison nicht so weiter. Das 1:1 in Leipzig war doch eigentlich ein guter Auftakt. Noch zu erwähnen bleibt, dass Türkiyemspor den wohl ältesten Kapo der Welt und ein neues Vereinslogo hat, Wolfsburg exakt null Menschen als Anhang mitgebracht hat (Regionalligareform jetzt!) und unter den Jugendspielern von Türkiyemspor einige Kids schon ziemlich seltsame T-Shirts tragen („Ben Bir Türküm“, „Ottoman“ etc.). Nationalismus ist so neunzehntes Jahrhundert…


2 Antworten auf „VFL Autostadt zu Gast in Berlin“


  1. 1 Meric 26. August 2010 um 11:40 Uhr

    Komische T-Shirts ? In Mehrzahl und auf den Fotos schafft ihr es wirklich nur ein T-Shirt zu erwischen und was auf dem steht ist noch nicht mal zu erkennen. Zum Umgang mit Nationalen Emblemen von Minderheiten in der BRD gibt es einen sehr fundierten Blog den ich euch nahe legen möchte, bevor hier mit Kanaonen auf Spatzen geschossen wird.
    http://grauewoelfe.blogspot.com/

  2. 2 fussballvonlinks 26. August 2010 um 15:08 Uhr

    danke für den link. in dem block, in dem ich ich war, waren es wirklich genau zwei t-shirts, die mir aufgefallen sind, eben die genannten. dass das foto nicht gut zu erkennen ist, tut mir leid. das war von vier versuchen noch das beste. der typ sitzt halt grad so, dass sein t-shirt falten wirft. wenn du „ben bir türküm“ („ich bin ein türke“) googlest stößt du ziemlich schnell auf graue wölfe. ein positiver bezug auf die nation ist es allemal…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.