St. Pauli vor dem Aufstieg und in der Presse

Am Sonntag wird aller Vorraussicht nach der Aufstieg des FC St. Pauli in die Beletage des deutschen Fußballs beim Heimspiel gegen Paderborn besiegelt werden. Unterdessen rauscht es gewaltig im Blätterwald. Aufstieg des „etwas anderen Vereins“ zum hundertjährigen Jubiläum ist einfach eine zu gute Story, als dass sie links liegen gelassen werden könnte. Wo auch immer mensch hinsieht: St. Pauli. St. Pauli in der TAZ, St. Pauli in der Bild, St. Pauli im Tagesspiegel, St. Pauli überall

Besonders gelungen sind die wenigsten der Artikel. Ausführlicher und besser macht es Spiegel Online. Das Highlight ist aber sicher die aktuelle Ausgabe des Ballesterer aus Österreich, in der der FC St. Pauli gleich zum Titelthema erkoren wurde. Wirklich lesenswert.

Schönster O-Ton zu dem ganzen Geschehen kommt vom „Erfinder der Totenkopffahne“ Doc Mabuse vom Gaußplatz:

„St. Pauli kannste nicht einfach abschütteln, keine Frage, das geht nicht.“

Eine Erfahrung, die ich auch schon machen mußte…